3

Wichtige Punkte für Abgabe der Wohnung

Was ist wichtig für die Abgabe der alten Wohnung?

Wenn man in eine neue Wohnung umzieht, muss vieles beachtet werden: Neben dem Ummelden auf zahlreichen Ämtern kommt es auch auf eine saubere Übergabe der alten Wohnung an. Wir zeigen, was es dabei zu beachten gilt.

Die Wohnungsabgabe – Wichtiges zum Thema

Grundsätzlich muss eine Wohnung geräumt sein, sofern im Mietvertrag nichts anderes festgehalten ist. Mobiliar, das bereits vor dem Einzug in der Wohnung vorhanden war, muss natürlich auch weiterhin darin verbleiben, wenn es Eigentum des Vermieters ist. Der Vermieter hat weiterhin einen Anspruch auf die Wiederherstellung des ursprünglichen Zustands. Heisst: Nimmt man bauliche oder auch interne Veränderungen in der Wohnung vor, müssen diese in der Regel wieder rückgängig gemacht werden. Eine Ausnahme greift nur dann, wenn der Umbau sich als äusserst teuer erweist oder den Wert der Immobilie oder der Wohnung steigert. Natürlich muss die Funktionalität weiterhin gegeben sein.

Wenn im Vertrag eine Renovierungspflicht beim Auszug vorgeschrieben ist und der Mieter dieser nicht nachkommt, dann darf der Vermieter ihm eine Frist für die Durchführung der Massnahmen setzen. Läuft diese ab, ohne dass etwas geschieht, kann er eine Fachfirma dafür beauftragen und die Kosten dem Mieter in Rechnung stellen. Oder Sie beauftragen uns, Multi Transport, die Sie von Beginn bis zu Ende tatkräftig unterstützt! Hier können Sie die Kosten selbst berechnen lassen und wissen, was Notwendiges getan werden muss. Wir beraten Sie hierin ausführlich mit Tipps und Tricks, damit Ihre Kosten gering bleiben.

Daher gilt: Bei der Abnahme einer Wohnung sollten Vermieter und Mieter gemeinsam ein Übergabeprotokoll anfertigen, in dem der ganze Zustand der Wohnung inklusive aller Mängel und Besonderheiten festgestellt ist. Das Abnahmeprotokoll sollte dann sowohl vom Vermieter als auch vom Mieter unterzeichnet werden, wenngleich der Vermieter die Unterzeichnung des Mieters nicht erzwingen darf.

Die Übergabe an den neuen Mieter

Die Übergabe des Wohnungsschlüssels erfolgt idealerweise erst dann, sobald der Vermieter und der Mieter die Verträge unterzeichnet und sich bezüglich der Mietkaution geeinigt haben. Einbehalten werden darf die Kaution nur, wenn die Wiederherstellung der Wohnung denselben Wert hätte.

Zieht der neue Mieter ein, sollte man als Vormieter bereits alle persönlichen Dinge aus der Wohnung entfernt haben. Einbauküchen, grosse Schränke oder anderes sperriges Mobiliar, das man nicht mitnehmen möchte, kann man dann unter Umständen noch an den Nachmieter verkaufen. Dies spart Arbeit und bringt zusätzliches Geld ein. Möchten Sie allerdings Ihre Möbelstücke und Einbauküchen mit in Ihre neue Wohnung mitnehmen, dann beauftragen Sie eine professionelle Umzugsfirma! Multi Transport übernimmt nicht nur den Transport dieser Möbelstücke, sondern auch die Endreinigung der neuen Wohnung. Somit können Sie sich nach dem Umzug entspannen und Ihre neuen vier Wände ganz geniessen. Es ist von Vorteil, wenn sich Vormieter und Nachmieter vor der Wohnungsübergabe in der Wohnung verabreden, um diese Dinge zu klären. Bedenken sollte der Vormieter darüber hinaus an die Herausgabe aller weiteren Schlüssel denken, die der Nachmieter benötigt, wie beispielsweise für die Mülltonne oder auch für den Keller bzw. Dachboden.

Wir sind für Sie da!

Nicht nur beim Umzug in eine Wohnung in die neue Wohnung bieten wir unsere Dienstleistungen an, sondern helfen Ihnen auch dabei, alle Schäden und Mängel wie Löcher in den Wänden zu beheben. Mit unserer Unterstützung können Sie Ihre Kaution wieder komplett ohne Abzüge zurückbekommen.

Posted in Allgemein.